Technisches Problem

«Wir suchen einen zweiten Lokführer»

(red), 6. September 2019, 07:16 Uhr
Die Passagiere mussten den Zug in Rorschach verlassen.
© Tagbatt/Benjamin Manser
Ein IR13 Zug von Zürich nach Sargans hatte technische Probleme. Auf dem Weg in Richtung Rheintal wurde via Durchsage ein zweiter Lokführer gesucht.

Der Zug war unterwegs in Richtung Rheintal, als plötzlich folgende Durchsage zu hören war: «Aufgrund einer technischen Störung suchen wir einen zweiten Lokführer. Falls jemand Lokführer ist, bitte beim Zugpersonal melden. Ich wiederhole: Wir suchen einen zweiten Lokführer.»

Problem nicht mitgeteilt

Wie «20 Minuten» eine Leserreporterin zitiert, hielt der Zug zwar nicht an, wurde aber langsamer als sonst. «Wir wussten nicht, ob wir uns aufregen sollen oder lachen», sagt sie gegenüber «20 Minuten». Unterdessen fuhr der Zug weiter Richtung Rorschach. Dort dann die Durchsage: «Geschätzte Fahrgäste, Aufgrund einer technischen Störung fällt dieser Zug ab Rorschach aus.» Was das Problem war, ist den Passagieren nicht bekannt. 

«Zugbeeinflussungssystem hatte eine Störung»

Martin Meier, Mediensprecher der SBB, erklärt die Probleme gegenüber «20 Minuten»: «Das Zugbeeinflussungssystem hatte eine Störung.» Dieses System dient als Unterstützung und verhindert die Nichtbeachtung oder Falscherkennung von Signalen. Der Zweite Zugführer wurde gesucht, um wieder in Normalgeschwindigkeit fahren zu können. Denn mit dieser Störung sei die erlaubte Maximalgeschwindigkeit 80 km/h. So werde sichergestellt, dass der Lokführer auch ohne technische Unterstützung kein Signal übersieht. 

(red)
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. September 2019 07:21
aktualisiert: 6. September 2019 07:16