Staad

Zug crasht in Auto – Lenker (40) war ins Schotterbett geraten

6. August 2022, 08:28 Uhr
In Staad ist es am späten Freitagabend zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Zug gekommen. Es wurde niemand verletzt.

Ein Mann (40) fuhr mit seinem Auto auf dem Bahnübergang aus noch unbekannten Gründen auf die Bahngleise. Das Fahrzeug blieb im Schotter stecken. Ein selbstständiger Bergungsversucht scheiterte. Trotz Vollbremsung crashte ein Zug, der von Rorschach nach St. Margrethen unterwegs war, in das Auto. Das Fahrzeug wurde vom Zug über die Gleise geschoben.

Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. August 2022 08:28
aktualisiert: 6. August 2022 08:28
Anzeige