Zusätzliche Freinacht für St.Galler Beizen

Krisztina Scherrer, 10. April 2019, 09:32 Uhr
Die zusätzliche Freinacht befindet sich noch in der Testphase.
© St.Galler Tagblatt
Silvester, St.Galler Fest und Fasnacht: An diesen Veranstaltungen dürfen die Beizen der Stadt die ganze Nacht geöffnet haben. Jetzt können sie eine zusätzliche Freinacht beantragen. Grund dafür ist der Super Bowl.

«Versuchsweise kann pro Gastwirtschaft und Kalenderjahr neu einmal eine Aufhebung der Schliessungszeit für einen bestimmten Anlass beantragt werden», heisst es in einem Brief der Stadtpolizei an die Gastronomen. Das heisst: Für Restaurants, Bars und Clubs in der Stadt gibt es eine zusätzliche Freinacht.

Den Ausschlag gegeben, hat der Super Bowl, das Endspiel der US-Amerikanischen Football-Liga – eines der grössten Sportereignisse des Jahres. Beizen, die das Spiel im Februar zeigen wollten, erhielten keine Genehmigung, dies weil der Sportanlass mitten in der Nacht übertragen wird. Nach dem Frust hat sich der Gastroverband zusammen mit den Behörden an einen Tisch gesetzt. «Die Lösung ist nun eine frei wählbare Freinacht pro Jahr und Betrieb», sagt René Rechsteiner, Präsident von Gastro Stadt St.Gallen, gegenüber dem «Tagblatt».

Die Nächte ohne Polizeistunden seien vorerst auf zwei Jahre begrenzt. In der Testphase will die Stadt ihr Augenmerk auf die Einhaltung der Nachtruhe richten. Es ist den Wirten überlassen, wann sie ihre Freinacht einsetzen wollen.

Bisher durften Restaurants, Bars und Clubs in der Stadt achtmal im Jahr durchgehend öffnen. An Silvester, an beiden Nächten während des St.Galler Fests, vom Fasnachtsdonnerstag bis -samstag, am 1. Mai und dem Nationalfeiertag. Auch am Kinderfest gewährt die Stadtpolizei eine weiter Freinacht.
(red.)

 

Krisztina Scherrer
veröffentlicht: 10. April 2019 06:05
aktualisiert: 10. April 2019 09:32