Anzeige
St.Galler Festspiele

Zusatzvorstellung für Festspieloper «Notre Dame»

5. Juli 2021, 16:16 Uhr
Die St.Galler Festspiele 2021 sind ein Publikumserfolg: Sämtliche Vorstellungen der Oper «Notre Dame» sind ausverkauft. Das Theater St.Gallen hat für den kommenden Samstag eine Zusatzvorstellung angesetzt.
Die Festspieloper «Notre Dame» kommt beim Publikum an. Das Theater St.Gallen hat deswegen am kommenden Samstag im St.Galler Klosterhof eine Extravorstellung angesetzt.
© Theater St. Gallen

Alle Vorstellungen auf dem Klosterhof der diesjährigen Festspieloper «Notre Dame» von Franz Schmidt seien rasch ausverkauft gewesen, heisst es in einer Mitteilung der Genossenschaft Konzert und Theater St.Gallen vom Montag.

Aus diesem Grund und weil die Aufführung vom vergangenen Samstag ein Opfer des Wetters wurde, hat das Theater St.Gallen eine Extravorstellung von «Notre Dame» ins Programm genommen. Die Dernière geht am kommenden Samstag über die Bühne.

Die Geschichte vom buckligen Glöckner Quasimodo und seiner unglücklichen Liebe zur schönen Esmeralda wurde mehrfach verfilmt und als Oper sowie Musical auf die Bühne gebracht.

Der österreichische Komponist Franz Schmidt schrieb zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine spätromantische Oper über diesen Stoff. Regie führt Carlos Wagner, er inszenierte bereits 2015 die Verdi-Oper «I due Foscari» im St.Galler Klosterhof.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Juli 2021 15:14
aktualisiert: 5. Juli 2021 16:16