Sargans

Zwei Jugendliche fliegen mit gestohlenem Auto in Bach

15. März 2021, 09:24 Uhr
Ein 17-Jähriger und ein 16-Jähriger haben am Sonntag ein Auto «stibitzt» und damit eine Strolchenfahrt unternommen. Diese endete in einem Bach – die Jugendlichen machten sich zu Fuss aus dem Staub.

Nach diesem Ausflug haben zwei Teenager eine Anzeige am Hals. Sie stahlen ein Auto und fuhren damit am Sonntagabend durch Sargans – bis sie bei einer Verzweigung von der Rheinstrasse abkamen, einen Holzzaun durchbrachen und in einem Bach landeten.

Der 17-jährige Fahrer und sein 16-jähriger Beifahrer konnten das Auto unverletzt verlassen, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, liefen sie davon. Kurze Zeit später wurden sie jedoch von der Polizei gestoppt.

Woher die Teenager das Auto hatten, ist gemäss Polizei noch unklar. Fest steht: Der 17-Jährige hätte das Auto nicht lenken dürfen. Aufgrund seines Alters – «und weil er von unseren Polizisten als fahrunfähig eingestuft wurde», wie Polizeisprecher Florian Schneider sagt. Der junge Mann musste eine Blut- und Urinprobe abgeben.

Das Auto wurde mit einem Schaden von rund 4500 Franken abgeschleppt. Es stellte sich zudem heraus, dass die angebrachten Kontrollschilder als geklaut gemeldet worden waren.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 15. März 2021 09:24
aktualisiert: 15. März 2021 09:24