Zwei Unfälle wegen Alkohol am Steuer

Krisztina Scherrer, 2. März 2019, 14:08 Uhr
Der 32-jährige Autofahrer nickte ein und prallte in einen Steinbrocken.
Der 32-jährige Autofahrer nickte ein und prallte in einen Steinbrocken.
© Kapo SG
Zwei Autofahrer sind in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Region Werdenberg verunfallt. Beide waren alkoholisiert unterwegs. Verletzt wurde niemand.

Ein 76-jähriger Autofahrer hat am Freitagabend beim Ausparkieren an der Bahnhofstrasse in Buchs ein anderes Auto gerammt und wurde dabei von einer Polizeipatrouille beobachtet. Der Lenker hatte 1,4 Promille im Blut. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in der Höhe von jeweils über tausend Franken.

Am Samstagmorgen geriet ein 32-jähriger Autofahrer auf der Hauptstrasse in Weite von der Fahrbahn ab. Er war von Sevelen in Richtung Trübbach unterwegs und sei nach eigenen Angaben am Steuer eingeschlafen. Das Auto überquerte die Gegenfahrbahn und prallte schliesslich in einen Steinbrocken. Verletzt wurde niemand. Auch dieser Mann war alkoholisiert. Es entstand einen Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Auch im Thurgau waren Autofahrer alkoholisiert unterwegs. Die Kantonspolizei Thurgau hat am Samstag in Kreuzlingen, Lanzenneunforn und Hauptwil drei alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Bei allen drei Autofahrern wurde der Führerausweis entzogen.

Krisztina Scherrer
Quelle: Kapo SG/red
veröffentlicht: 2. März 2019 11:40
aktualisiert: 2. März 2019 14:08