Zwei Verletzte nach Geisterfahrt

René Rödiger, 9. Juni 2018, 10:46 Uhr
Am Samstagmorgen ist es zwischen Oberbüren und Gossau zu einem Unfall gekommen. Grund war eine Geisterfahrerin, die auf der Autobahn A1 unterwegs war.

Wie die Kantonspolizei St.Gallen gegenüber FM1Today bestätigt, sei nach 8.15 Uhr eine 83-jährige Frau auf der A1 in Richtung St.Gallen auf der falschen Fahrbahn unterwegs gewesen: «Wo sie auf die Autobahn kam, ist noch nicht geklärt.»

Zwischen Oberbüren und Gossau sei es dann zu einer Kollision zwischen dem Fahrzeug der Geisterfahrerin und dem Auto einer korrekt fahrenden 27-Jährigen gekommen. «Die 83-Jährige wurde dabei im Auto eingeklemmt und musste befreit werden. Sie wurde schwer verletzt und musste von der Rega ins Spital geflogen werden. Die 27-Jährige wurde ebenfalls verletzt und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen.

Wegen des Unfalls staute es auf der Autobahn A1 in Richtung St.Gallen.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 9. Juni 2018 08:25
aktualisiert: 9. Juni 2018 10:46