Strassensperrung nach Unfall in Lichtensteig

Laurien Gschwend, 15. März 2017, 18:04 Uhr
Am Mittwochnachmittag ereignete sich bei Lichtensteig eine Frontalkollision.
Am Mittwochnachmittag ereignete sich bei Lichtensteig eine Frontalkollision.
© Kapo SG
Auf der Hauptstrasse zwischen Wil und Wattwil, Höhe Lichtensteig, kam es am Mittwochnachmittag um 14.40 Uhr zu einer Frontalkollision. Der Abschnitt war bis 17.30 Uhr gesperrt.

Gemäss Gian-Andrea Rezzoli, Sprecher der Kantonspolizei St.Gallen, waren ein VW-Bus inklusive Anhänger sowie ein entgegenkommendes Autos in den Unfall involviert. Die 60-jährige Frau, welche den VW-Bus lenkte, war von Dietfurt in Richtung Wattwil unterwegs. Als ihr Anhänger zu Schlingern begann, geriet die ganze Fahrzeugkombination auf die Gegenfahrbahn, wo es zu einer Frontalkollision mit dem Auto kam, welches von einer 49-jährigen Frau gelenkt wurde.

Die beiden Fahrerinnen verletzten sich leicht und wurden mit Rettungswagen in umliegende Spitäler gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen, dem Anhänger und der geladenen Ware entstand Sachschaden in der Höhe mehrerer zehntausend Franken.

Die Feuerwehr wurde aufgeboten, um zur Unfallaufnahme eine beidseitige Strassensperrung einzurichten und den Verkehr umzuleiten. Um 17.30 Uhr war die Strecke wieder befahrbar.

Über unsere Verkehrsseite erfährst du jederzeit, wo es im FM1-Land Verkehrsbehinderungen gibt. Hier erklären wir dir, wie du unseren Verkehrspush aktivieren kannst.

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 15. März 2017 15:20
aktualisiert: 15. März 2017 18:04