Anzeige
Bäder-Banditen

Täter gefasst: Sie sind in Schwimmbäder und Garderoben eingebrochen

13. März 2020, 13:47 Uhr
Die Luzerner Polizei hat zwei Personen gefasst, die in den Kantonen Thurgau, St.Gallen und Luzern in mehrere Schwimmbäder, Sportanlagen und Clubhäuser eingebrochen sind.
Die Täter sind in verschiedene öffentliche Gebäude eingebrochen.
© Benjamin Manser/St.Galler Tagblatt/Symbolbild

Der 35-jährige Schweizer und die 24-jährige Schweizerin sollen in den Monaten August und September insgesamt 29 Mal in Schwimmbäder, Clubhäuser und Sportanlagen eingebrochen sein.

Die Luzerner Polizei konnte den Tätern Delikte in Luzern, im Thurgau und in St.Gallen nachweisen. Der Delikts- und Schadensbetrag beträgt mehrere zehntausend Franken.

Die beiden mutmasslichen Täter wurden von der Luzerner Polizei und der Kantonspolizei St.Gallen festgenommen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. März 2020 15:08
aktualisiert: 13. März 2020 13:47