Kreuzlingen

18-Jähriger will knapp 500 Pyros mit Töffli schmuggeln

28. November 2019, 14:12 Uhr
Der Mann wollte diese Fackeln und Knallkörper schmuggeln.
© EVZ
Die Zöllner in Kreuzlingen haben einen 18-Jährigen erwischt, der 250 pyrotechnische Fackeln und 240 Blitzknallkörper über die Grenze schmuggeln wollte.

Den Grenzbeamten ist ein Mann aufgefallen, der mit drei grossen Kartonschachteln am Strassenrand stand. Bei der Kontrolle des 18-jährigen Schweizers stellten die Zöllner Pyromaterial fest.

Der im Kanton Bern wohnhafte Mann hatte die 250 Fackeln und 240 Knallkörper zuvor im Anhänger eines Mofas über die Grenze geschmuggelt.

Das Pyromaterial unterliegt dem Sprengstoffgesetz und darf nur mit Erlaubnis in die Schweiz gebracht werden. Die Kantonspolizei Thurgau hat den 18-Jährigen vorläufig festgenommen. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft wird jetzt abgeklärt, ob der Mann mit den Fackeln und Knallkörpern handelte.

(EVZ/red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. November 2019 14:10
aktualisiert: 28. November 2019 14:12