Frauenfeld

21-Jähriger fährt in zwei Autos und landet in Bach – zwei Verletzte

23. Oktober 2022, 13:14 Uhr
In Frauenfeld ist es in der Nacht auf Sonntag zu einem Unfall mit drei Autos gekommen. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Der Strassenabschnitt war stundenlang gesperrt.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli / BRK News

Anzeige

Zum Unfall kam es am Sonntag kurz nach 0.45 Uhr auf der St.Gallerstrasse in Frauenfeld. Ein 21-Jähriger war mit seinem Auto in Richtung Matzingen unterwegs – als er in einer Linkskurve ein Auto überholte. Auf der Gegenfahrbahn prallte das Auto in zwei entgegenkommende Autos einer 40-jährigen Frau und eines 69-jährigen Mannes.

Das Auto des jungen Mannes schleuderte über den rechten Strassenrand hinaus und landete nach mehreren Metern im Bach, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt.

Zehntausende Franken Schaden

Der 21-Jährige und die 18-jährige Beifahrerin der 40-jährigen Autofahrerin erlitten leichte Verletzungen, der Rettungsdienst brachte sie ins Spital. Der Sachschaden wird auf einige zehntausend Franken geschätzt.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten wurde der Strassenabschnitt für siebeen Stunden gesperrt, die Feuerwehr leitete den Verkehr um. Aus einem Fahrzeug trat Flüssigkeit aus, weshalb ein Mitarbeiter des Amts für Umwelt beigezogen wurde.

Auf dem Heimweg vom Ausgang?

Wie es auf Anfrage bei der Thurgauer Kantonspolizei heisst, ist unklar, ob der 21-Jährige auf dem Heimweg vom Ausgang war. Er sei direkt ins Spital gebracht worden und habe deshalb nicht direkt befragt werden können. «Im Spital wurde eine Blutentnahme und Urinprobe angeordnet», sagt Polizeisprecher Matthias Graf.

(lag)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 23. Oktober 2022 12:41
aktualisiert: 23. Oktober 2022 13:14