Anzeige
Weinfelden

30-Jähriger bricht in Geschäft an Bahnhof ein

14. Mai 2021, 11:28 Uhr
Die Kantonspolizei Thurgau konnte in der Nacht auf Donnerstag in Weinfelden einen 30-jährigen Eritreer verhaften, der in ein Verkaufsgeschäft am Bahnhof eingebrochen war. Der Mann wurde angezeigt.
Ein 30-jähriger Eritreer ist in ein Verkaufsgeschäft am Bahnhof Weinfelden eingebrochen. (Symbolbild)
© Kapo TG

Ein aufmerksamer Passant wurde kurz vor 3 Uhr über Einbruchgeräusche bei einem Verkaufsgeschäft am Bahnhof aufmerksam und verständigte umgehend die Notrufzentrale. Die Kantonspolizei Thurgau konnten kurz darauf den Täter in der Nähe des Geschäfts anhalten und festnehmen. Das Deliktsgut, welches der 30-jährige zuvor versteckte, konnte aufgefunden und sichergestellt werden. Der angerichtete Sachschaden beträgt einige tausend Franken, wie die Polizei mitteilt.

Weil der Eritreer erneut gegen die Eingrenzung auf einen anderen Bezirk im Kanton Thurgau verstiess, wird er sich dafür zusätzlich vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

(pd/red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. Mai 2021 11:28
aktualisiert: 14. Mai 2021 11:28