Arbon

300 Unterschriften: «Wunderbar» soll bleiben

· Online seit 31.01.2020, 20:34 Uhr
Gegen den Abriss der «Wunderbar» in Arbon formiert sich Widerstand. Innert weniger Tage sind bereits 300 Unterschriften gegen den geplanten Abriss eingegangen.
Anzeige

«Leute aus Deutschland und der ganzen Schweiz haben unterzeichnet», sagt Einwohner Andreas Blumer im Tagblatt. Zusammen mit der ehemaligen Vize-Stadtpräsidentin Veronika Merz und «Wochenmarkt»-Mitinitiant Bernhard Miserez wehrt er sich gegen den Abriss der «Wunderbar» am Arboner Quai. 

Es wird «auf Vorrat» abgerissen

Der Mietvertrag des berühmten Restaurants und Hotel läuft Ende Jahr aus. Die Inhaber planen deshalb den Abriss des Gebäudes auf dem ehemaligen Saurer-Gelände. Was Blumer besonders stört: «Sie wollen die «Wunderbar» einfach auf Vorrat abreissen und das Areal danach zwei Jahre leerstehen lassen, bis ein geeignetes Bauprojekt vorliegt.»

Stadtrat kann nicht viel machen

Die Petition wurde bereits von 300 Leuten unterzeichnet. Anfang nächste Woche soll zudem eine Facebook-Seite aufgeschaltet werden. Das Ziel ist, ein paar Tausend Unterschriften zusammenzubringen. Die Petition soll dem Stadtrat eingereicht werden. Dieser hat jedoch wenig mitzureden, da das Geländer auf privatem Grund steht. Ausserdem ist die «Wunderbar» nicht Teil des Arboner Schutzplanes.

(red.)

veröffentlicht: 31. Januar 2020 20:34
aktualisiert: 31. Januar 2020 20:34
Quelle: FM1Today

Anzeige