Weinfelden

60'000 Bilder von nackten Buben auf PC – Mann verurteilt

6. März 2021, 08:53 Uhr
Ein 48-jähriger Thurgauer besass fast 60'000 Bilder und 200 Videos mit kinderpornografischen Inhalten. (Symbolbild)
© KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI
Ein 48-jähriger Thurgau ist vom Bezirksgericht Weinfelden zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 17 Monaten und einer Busse von 3000 Franken verurteilt worden. Der Mann hatte fast 60'000 Bilder und 200 Videos von kinderpornografischen Inhalten auf seinem PC gespeichert.

Der 48-Jährige gestand beim Gerichtsverfahren all seine Straftaten ein, wie die «Thurgauer Zeitung» schreibt. Der Mann muss sich wegen mehrfacher Pornografie, mehrfacher Anstiftung zu Pornografie und mehrfacher versuchter Handlungen mit Minderjährigen gegen Entgelt verantworten. 

Nebst dem vielen Bildmaterial von vorwiegend nackten Buben in aufreizenden Posen konnte auch nachgewiesen werden, dass der Mann auf Chatforen mit Minderjährigen schrieb. So bot er einem 15-Jährigen Geld, wenn er zu ihm käme und sich nackt fotografieren lasse und er ihn oral befriedigen dürfe. Zu dem Treffen kam es nicht. Diverse Jugendliche schickten ihm aber Nacktfotos.

Der Mann hat sich vor zwei Jahren selbst in Therapie begeben. Das helfe ihm, so der Mann. Er könne garantieren, dass er nicht nicht mehr rückfällig werde. «Ich will das nicht mehr.» 

Nebst der bedingten Freiheitsstrafe und der Busse muss der Thurgauer die Verfahrenskosten von 20'000 Franken bezahlen und seine bereits begonnene Therapie während der Probezeit von drei Jahren weiterführen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. März 2021 08:53
aktualisiert: 6. März 2021 08:53