Münchwilen

Altersheim zahlt Pflegepersonal 50'000 Franken Corona-Bonus

15. Juli 2020, 19:45 Uhr
Werbung

Quelle: tvo

Das regionale Alterszentrum Tannzapfenland in Münchwilen zahlt seinen Mitarbeitenden im Monat Juli einen Corona-Bonus aus. Die wertschätzende Geste kommt beim Personal erwartungsgemäss sehr gut an.

Annemarie Kuriger arbeitet seit 34 Jahren als Pflegerin in Münchwilen. Doch eine so belastende Zeit wie die Corona-Pandemie hat sie noch nie erlebt, wie sie im TVO-Bericht sagt: «Die Arbeit mit Masken und Schutzkleidung war anstrengend.» Kommt dazu, dass im Pflegezentrum mehrere Bewohner und Angestellte mit dem Virus angesteckt worden sind und innerhalb von zwölf Stunden eine Isolationsabteilung eingerichtet wurde. «Der Aufwand aber auch die Bereitschaft der Mitarbeitenden war enorm und immer voll da», sagt Renate Merk, Leiterin des Alterszentrums Tannzapfenland in Münchwilen.

Für diese Leistung erhält das Personal nun im Juli einen Corona-Bonus von 500 Franken pro Vollzeitstelle. Die Idee dazu hatte Verwaltungsratspräsident Othmar Häne. «Die Pflege hat während der Corona-Krise einen höheren Stellenwert in der Öffentlichkeit erhalten, das Personal ist beklatscht worden. Das Danke ist das eine, aber mit einem finanziellen Zustupf verstärkt man diesen Dank noch», sagt Häne.

Und die Geste, welche sich finanziell auf total 50'000 Franken beläuft, kommt beim Personal erwartungsgemäss gut an: «Das hat uns enorm gefreut. Die Wertschätung, die wir so erhalten, das ist wirklich ganz, ganz toll.»

Quelle: TVO
veröffentlicht: 15. Juli 2020 19:32
aktualisiert: 15. Juli 2020 19:45