Amriswil

Asche nicht vollständig gelöscht: Brand bei Einfamilienhaus

19. Juli 2022, 11:36 Uhr
In Amriswil ist es am Dienstagmorgen zu einem Brand gekommen. Der Grund: Asche wurde nicht vollständig ausgekühlt und in einem Abfalleimer entsorgt.
Beim Brand wurde niemand verletzt.
© Kapo TG

Ein Anwohner entdeckte kurz vor 7.45 Uhr, dass es unter dem Balkon des Einfamilienhauses an der Unteren Bachstrasse brennt. Als die Feuerwehr Amriswil eintraf, war der Brand von anderen Personen mit einem Gartenschlauch bereits gelöscht worden. Verletzt wurde niemand.

Auslöser des Feuers dürfte nicht vollständig ausgekühlte Asche, die in einem Abfalleimer entsorgt worden war, gewesen sein.

In diesem Zusammenhang mahnt die Kantonspolizei Thurgau einmal mehr: Bis heisse Asche ausgekühlt ist, kann es mehrere Tage dauern. Sie muss deshalb immer in einem feuerfesten Gefäss gelagert werden.

(red.)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 19. Juli 2022 11:36
aktualisiert: 19. Juli 2022 11:36
Anzeige