Anzeige
Thurgau

Auf Gegenfahrbahn geraten – zwei Kleinkinder und vier Erwachsene im Spital

20. November 2021, 18:31 Uhr
Bei einer seitlichen Frontalkollision zwischen zwei Autos wurden am Samstag in Wagerswil sechs Personen verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Dabei sind auch zwei Kleinkinder.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News / Silja Hänggi

Kurz vor 11 Uhr war ein 31-Jähriger auf der Hauptstrasse in Richtung Weiler Egelshofen unterwegs. Aus bislang ungeklärten Gründen verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über das Auto und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Auto einer 37-Jährigen, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt.

Der 31-Jährige sowie seine beiden Mitfahrer im Alter von 21 und 23 Jahren wurden mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht. Die Autofahrerin und ihre beiden Kinder im Alter von 2 und 3 Jahren wurden ebenfalls durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. «Sie wurden immerhin nur leicht verletzt», sagt Michael Roth, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau.

Zur Spurensicherung und Klärung der Unfallursache wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Während der Unfallaufnahme musste die Unfallstelle gesperrt werden, die Feuerwehr Märstetten-Wigoltingen leitete den Verkehr um.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. November 2021 15:43
aktualisiert: 20. November 2021 18:31