Hefenhofen

Autofahrer donnert in Hühnerstall – fünf Legehennen sterben

27. Juni 2020, 10:18 Uhr
Der Hühnerstall wurde vollends zerstört.
© Kapo TG
Im thurgauischen Hefenhofen ist in der Nacht auf Samstag ein 27-jähriger Autofahrer in einen Hühnerstall gefahren. Dabei wurden fünf Legehennen getötet. Der Unfallfahrer ist nun seinen Füherschein los.

Ein 27-jähriger Autofahrer war am Samstag kurz vor 1 Uhr in Hefenhofen auf der Amriswilerstrasse in Richtung Amfriswil unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen linksseitig von der Strasse abkam, einen Hühnerzaun durchbrach und in einen Hühnerstall krachte. Durch die Kollision wurden fünf Legehennen getötet, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilt. Personen wurden keine verletzt.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an, der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Es entstand Sachschaden von einigen zehntausend Franken.

(red.)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 27. Juni 2020 10:18
aktualisiert: 27. Juni 2020 10:18