Anzeige
Egnach

Beim Holzhacken schwer verletzt – Kind muss ins Spital geflogen werden

24. November 2020, 10:08 Uhr
Ein 5-jähriger Bub geriet am Montag in Egnach mit dem Arm in eine Holzhack-Maschine. Nach der Erstversorgung musste er ins Spital geflogen werden.
Nach der Erstversorgung durch einen Arzt und den Rettungsdienst musste er von der Rega ins Spital geflogen werden.
© Jean-Christophe Bott / KEYSTONE

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau waren am Nachmittag mehrere Personen auf einer Wiese mit Holzhacken beschäftigt. Aus noch ungeklärten Gründen geriet ein 5-jähriger Bub mit seinem Arm in die Holzhack-Maschine und wurde an der Hand verletzt. «Man kann in diesem Fall von schweren Verletzungen sprechen», sagt Daniel Meili, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau.

Nach der Erstversorgung durch einen Arzt und den Rettungsdienst musste er von der Rega ins Spital geflogen werden.

(Kapo TG)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 24. November 2020 10:01
aktualisiert: 24. November 2020 10:08