Anzeige
Lotteriefonds

Beitrag für Frauenfelder Projekt «Die Kaserne wird zivil»

2. Dezember 2021, 10:18 Uhr
Der Thurgauer Regierungsrat hat dem Amt für Kultur der Stadt Frauenfeld für das Ausstellungs- und Publikationsprojekt «Die Kaserne wird zivil» einen Beitrag von 100'000 Franken aus dem Lotteriefonds gewährt. Die Stadtkaserne Frauenfeld wird 2023 vom Bund an die Stadt Frauenfeld übergehen.
Die Stadtkaserne Frauenfeld wird 2023 vom Bund an die Stadt Frauenfeld übergehen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Anlässlich dieser Übernahme des Areals und der damit verbundenen künftigen zivilen Neunutzung planen das Amt für Kultur und das Amt für Hochbau und Stadtplanung Frauenfeld eine Ausstellung sowie eine Publikation zur Stadtkaserne Frauenfeld, wie der Kanton am Donnerstag schrieb.

Das Projekt trägt den Arbeitstitel «Die Kaserne wird zivil» und soll einerseits die Geschichte und Bedeutung der Stadtkaserne Frauenfeld aufarbeiten, andererseits auch die Entmilitarisierung und mögliche Zukunftsszenarien beleuchten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Dezember 2021 10:18
aktualisiert: 2. Dezember 2021 10:18