Anzeige
Thurgau

Betrügerische Bettler in Frauenfeld festgenommen

17. September 2021, 11:38 Uhr
Die Kantonspolizei Thurgau hat am Donnerstag in Frauenfeld zwei Bettler festgenommen. Diese haben mit der «Klemmbrett-Masche» Personen um Geld angebettelt.
Die beiden Rumänen hatten Spendenformulare und erbetteltes Bargeld im Auto versteckt.
© Keystone

Ein Polizist in Zivil entdeckte am Donnerstagnachmittag einen Mann, der mit der bekannten «Klemmbrett-Masche» Personen um Geld anbettelte. Nachdem der Bettler von einem Komplizen mit einem Auto abgeholt worden war, konnte eine Patrouille die beiden 31- und 25-jährigen Rumänen festnehmen, schreibt die Kantonspolizei Thurgau. Bei der Durchsuchung des Autos kamen in einem Versteck gefälschte Spendenformulare sowie Bargeld zum Vorschein. Die beiden Männer werden bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Bei der Kantonspolizei Thurgau würden immer wieder Meldungen über falsche Spendensammler eingehen, schreibt die Polizei. Diese verwenden angebliche Spendenformulare mit Logos von Hilfsorganisationen und geben vor, in deren Namen für Bedürftige zu sammeln. «Das ist gelogen, die Bettler nutzen die Hilfsbereitschaft ihrer Opfer und bereichern sich selbst», heisst es von der Kantonspolizei.

(red.)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 17. September 2021 11:39
aktualisiert: 17. September 2021 11:38