Romanshorn

Brand in Mehrfamilienhaus – Bewohner leicht verletzt

3. März 2021, 11:52 Uhr
Die Feuerwehr musste zu einem Einsatz in Romanshorn ausrücken. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Romanshorn ist in der Nacht auf Mittwoch ein 24-jähriger Hausbewohner leicht verletzt worden. Der Rettungsdienst brachte ihn mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital.

Die Brandmeldung ging kurz vor 1.30 Uhr ein, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. Beim Eintreffen der Polizei quoll starker Rauch aus dem Hauseingang. Die Feuerwehr löschte den Brand, der in einem Badezimmer ausgebrochen war. Alle Bewohnerinnen und Bewohner flüchteten ins Freie.

Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken. Brandermittler der Polizei sicherten Spuren. Zusammen mit einem Elektrofachmann klären sie die Brandursache. Im Vordergrund steht dabei laut Polizei ein technischer Defekt an einer elektrischen Installation.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. März 2021 11:52
aktualisiert: 3. März 2021 11:52