Dart-Lounge-Besitzer hat Banken überfallen

Nina Müller, 22. August 2019, 07:19 Uhr
Der Pächter der Dart-Lounge in Arbon wird beschuldigt, zwei Banken ausgeraubt zu haben.
Der Pächter der Dart-Lounge in Arbon wird beschuldigt, zwei Banken ausgeraubt zu haben.
© Tagblatt/Reto Martin
Seit Wochen ist die «Dart-Lounge» in Arbon geschlossen und die Gerüchteküche brodelte. Nun bestätigt die St.Galler Staatsanwaltschaft, dass der Besitzer in U-Haft sitzt. Er wird beschuldigt, zwei Banken ausgeraubt zu haben.

Erst vor einem Jahr eröffnete die «Dart-Lounge» in Arbon, lange wurden dort aber keine Pfeile geschossen. Mehrere Wochen schon ist die Lounge zu und in Arbon wird gerätselt warum. Nun kommt Klarheit in die Geschichte: Roman Dobler von der Staatsanwaltschaft St.Gallen bestätigt gegenüber dem «Tagblatt», dass der Besitzer der «Dart-Lounge» in Untersuchungshaft sitzt.

Vergangenen Mittwoch wurde die Lounge von der Kantonspolizei St.Gallen durchsucht. Der Besitzer soll am 2. Juli 2019 die Raiffeisenbank in Schwarzenbach überfallen haben. Auch der Überfall auf die Raiffeisenbank in Oberuzwil im vergangenen Dezember wird ihm angelastet. Dank Hinweisen aus der Bevölkerung konnte der Mann verhaftet werden. Die Kantonspolizei veröffentlichte zuvor Fotos vom Bankräuber.

Aus dem Umfeld ehemaliger Gäste des Lounge-Besitzer heisst es, dass er schon länger Geldsorgen hatte.

(red.)

 

Nina Müller
veröffentlicht: 22. August 2019 07:19
aktualisiert: 22. August 2019 07:19