Anzeige

Dichter Rauch in der Frauenfelder Altstadt

René Rödiger, 9. März 2017, 16:20 Uhr
In der Altstadt von Frauenfeld ist es am Donnerstagnachmittag zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Mehrere Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden.
Die Feuerwehr musste im Gebäude Atemschutzmasken tragen. (Symbolbild)
© TAGBLATT/Donato Caspari

Wie Matthias Graf, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, erklärt, sei es im Keller einer Liegenschaft zu einer Rauchentwicklung gekommen. «Darauf gab es sofort ein Grossaufgebot, da das Haus in der Altstadt von Frauenfeld liegt», sagt Graf.

Eine Anwohnerin hatte die starke Rauchentwicklung um 13.45 Uhr bemerkt und daraufhin die kantonale Notrufzentrale alarmiert. Mehrere Personen wurden daraufhin in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr musste das Haus entlüften, ein offenes Feuer konnte nicht mehr entdeckt werden. Derzeit klärt der Brandermittlungsdienst die Brandursache ab.

Beim Brand wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden von wenigen tausend Franken. Die Altstadt wurde während des Einsatzes durch die Feuerwehr abgesperrt.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 9. März 2017 14:38
aktualisiert: 9. März 2017 16:20