Dürüm ist wieder auf Achse

Krisztina Scherrer, 25. April 2019, 17:11 Uhr
Eine Patrouille der Kapo Thurgau griff Dürüm auf.
Eine Patrouille der Kapo Thurgau griff Dürüm auf.
© Kapo TG
Kater Dürüm ist auf den Strassen der Frauenfelder Innenstadt zu Hause. Die Polizei musste das Tier am Mittwochabend aufgreifen, weil es seelenruhig auf der Strasse sass. Die Besitzerin bedankt sich mit einem Facebook-Post.

Schwarz-weisses Fell, neugierig und anhänglich: So kennt man den 13-jährigen Frauenfelder Stadtkater Dürüm. In den letzten drei Monaten war er wegen einer Krankheit aber eher selten in der Stadt anzutreffen. Jetzt ist Dürüm wieder fit und sass am Mittwochabend seelenruhig mitten auf der Strasse beim Marktplatz.

Er hatte wohl keine grosse Lust, einen Autofahrer abbiegen zu lassen. Als dieser ausstieg, machte Dürüm weiterhin keinen Wank und schnupperte stattdessen an seinem Auto, wie die Kantonspolizei Thurgau auf Facebook mitteilt. Die Polizei brachte das Tier aus der Gefahrenzone und konnte dank des Chip-Lesegeräts auch gleich die Halterin ausfindig machen.

Es sind ja meist die unerwarteten Begegnungen, die in Erinnerung bleiben. Eine solche hatte unsere Patrouille am...

Gepostet von Kantonspolizei Thurgau am Donnerstag, 25. April 2019

Dürüms Halterin meldete sich darauf sogleich mit einem herzigen Facebook-Post in die Gruppe «Du bisch vo Frauefeld, wenn....». Dürüm sei gerne in der Stadt und streune dort herum. Sowohl der Tierarzt als auch der Tierschutzverein kennen den Kater und wissen, dass er ein schönes Zuhause hat. Die Halterin bedankt sich bei den Autofahrern für die Geduld.

Krisztina Scherrer
Quelle: sk
veröffentlicht: 25. April 2019 17:11
aktualisiert: 25. April 2019 17:11