Anzeige
Weinfelden

Eine Impfung zu Weihnachten: Thurgauer Impfzentrum über die Feiertage ausgebucht

26. Dezember 2021, 19:24 Uhr
Am Morgen zur Impfung, am Abend zum Weihnachtsessen: Im Kanton Thurgau war dies in den vergangenen Tagen möglich. Rund 300 Personen konnten sich über die Festtage im Impfzentrum in Weinfelden impfen lassen. Ein Augenschein vor Ort.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

«Ich hatte gerade Zeit», sagt Nico Gobbo zu TVO. Der Sirnacher lies sich an Weihnachten im Thurgauer Impfzentrum boostern. Dass er dabei Zeit an einem Feiertag opfern musste, störte Gobbo nicht. «Dann tangiert mich die Impfung nicht beim Arbeiten. Heute Abend gehts ganz normal zum Familienessen.»

Gobbo ist nicht der Einzige, der sich an den Festtagen für eine Impfung angemeldet hatte. Rund 300 Personen hatten die Möglichkeit auf einen Impftermin. Der Ansturm war gemäss der Leiterin des Impfzentrums Weinfelden, Isabelle Gremlich, deshalb riesig. «Als wir die Termine aufgeschaltet haben, waren sie relativ schnell weg. Wir waren innerhalb weniger Stunden ausgebucht.» Der Ansturm könnte auch darauf zurückzuführen sein, dass der Kanton Thurgau der einzige Ostschweizer Kanton war, der über die Festtage, trotz angespannter Personalsituation, keine Weihnachtspause eingelegt hatte.

Zum Dank aller Mitarbeitenden und den Personen, die sich soeben impfen gelassen haben, verteilte Oliver Martin von der Martin Confiserie vor dem Impfzentrum in Weinfelden freiwillig gebrannte Mandeln. «Für mich ist Weihnachten da, um dankbar zu sein. Dankbar trotz Krise und dankbar dafür, dass ich gesund bin.» Die Freude die Martin in sich trage, wolle er an andere weitergeben.

Trotz ausgebuchter Termine war es im Impfzentrum in Weinfelden über die Feiertage ruhig. «Die Leute sind entspannter und toleranter, weil es Weihnachten ist», sagt Zentrumsleiterin Isabelle Gremlich.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 26. Dezember 2021 19:22
aktualisiert: 26. Dezember 2021 19:24