Ersatzbusse auf der Strecke Frauenfeld-Weinfelden

Dario Brazerol, 10. April 2018, 06:05 Uhr
Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Juni abgeschlossen. (Archivbild)
Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Juni abgeschlossen. (Archivbild)
© Tagblatt/Reto Martin
Der Bahnbetrieb zwischen Frauenfeld und Weinfelden ist von April bis Mitte Juni eingeschränkt. Grund dafür ist ein Grosseinsatz der SBB mit mehreren Bauprojekten.

Von Dienstag, 3. April, bis Sonntag, 10. Juni, finden in Felben-Wellhausen und Müllheim-Wigoltingen Bauarbeiten an der Bahninfrastruktur statt. Davon betroffen sind die S8 und die S30 zwischen Frauenfeld und Weinfelden. Die beiden S-Bahn-Linien verkehren in dieser Zeit nach einem Ersatzfahrplan.

Um den Halbstundentakt der beiden Strecken trotzdem aufrecht zu erhalten, werden Bahnersatzbusse eingesetzt. Diese werden auf der Strecke Frauenfeld-Weinfelden jeweils um 37 Minuten nach und in die gegengesetzte Richtung um vier nach verkehren. Bei der Fahrt in den Ersatzbussen müssen Reisende 15 Minuten mehr einplanen. Die anderen Züge verkehren gemäss Fahrplan.

Grund für die Einschränkungen im Bahnverkehr sind diverse Bauarbeiten für die sogenannte Zugfolgezeitverkürzung auf dem Abschnitt Winterthur–Weinfelden. Für den ab Dezember 2018 gültigen Fahrplan wird vorausgesetzt, dass die Züge in engeren Abständen aufeinander fahren können. Ziel ist es nach Angaben der SBB, im Kanton Thurgau schnellere Verbindungen sowie bessere Anschlüsse zu gewährleisten.

(red.)

Dario Brazerol
veröffentlicht: 10. April 2018 06:05
aktualisiert: 10. April 2018 06:05