Frauen fahren mit Kanu in Brücke

Lara Abderhalden, 4. Juni 2018, 11:37 Uhr
Die Gefahren des Hochrheins sind nicht zu unterschätzen. (Symbolbild)
Die Gefahren des Hochrheins sind nicht zu unterschätzen. (Symbolbild)
© Kapo TG
In Diessenhofen waren am Sonntag drei Frauen in einem aufblasbaren Kanu unterwegs im Rhein. Dabei waren sie zu wenig aufmerksam und krachten in einen Brückenpfeiler.

Glücklicherweise blieben sie unverletzt und konnten sich selbst ans Ufer retten. Kollidiert waren sie mit einem Brückenpfeiler der Rheinbrücke in Diessenhofen.

Die Kantonspolizei Thurgau warnt in diesem Zusammenhang wieder vor den Gefahren des Hochrheins: «Schwimmer und Benutzer von Wasserfahrzeugen sollten jederzeit aufmerksam sein, frühzeitig reagieren, Schwimmwesten tragen und genügend Abstand zu Hindernissen wie Wiffen, Brückenpfeilern oder Kursschiffen halten», heisst es in einer Mitteilung.

Die drei Frauen werden aus diesem Vorfall wohl auch gelernt haben und das nächste Mal aufmerksamer sein.

Lara Abderhalden
Quelle: red.
veröffentlicht: 4. Juni 2018 11:28
aktualisiert: 4. Juni 2018 11:37