Ostschweiz
Thurgau

Frauenfeld: Polizei zieht frisierte Fahrzeuge aus dem Verkehr

Frauenfeld

Trotti doppelt so schnell wie erlaubt: Polizei zieht frisierte Fahrzeuge aus dem Verkehr

· Online seit 21.05.2024, 17:07 Uhr
Bei Fahrzeugkontrollen am Montag hat die Kantonspolizei Thurgau in Frauenfeld mehrere Verstösse festgestellt und drei Fahrzeuge sichergestellt.
Anzeige

Spezialisten der Verkehrspolizei der Kantonspolizei Thurgau und ein Experte des Strassenverkehrsamtes führten am Montag von Mittag bis 19 Uhr in Frauenfeld technische Kontrollen an Fahrzeugen durch. Der Schwerpunkt lag auf technischen Änderungen an den Fahrzeugen sowie auf dem unnötigen Verursachen von Lärm.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Bei rund 30 kontrollierten Fahrzeugen wurden insgesamt elf Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz festgestellt. Ein 57-jähriger Mann wird wegen mehrmaligen Fahrens eines Autos trotz Führerausweisentzug angezeigt. Zudem haben die Einsatzkräfte bei einigen Autos schadhafte Schalldämpfungsanlagen und manipulierte Klappensteuerungen festgestellt.

Zwei Autos und ein Elektro-Trottinett wurden sichergestellt. Das Elektro-Trottinett erreichte auf der geeichten Messrolle eine Geschwindigkeit von 51 km/h, statt der erlaubten 20 km/h.

Vier Fahrzeuge müssen beim Strassenverkehrsamt zur Nachprüfung vorgeführt werden.

(Kapo TG/sch)

veröffentlicht: 21. Mai 2024 17:07
aktualisiert: 21. Mai 2024 17:07
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige