Anzeige
Thurgau

Frontalkollision bei Roggwil: Vier Personen zum Teil schwer verletzt

4. Oktober 2021, 07:46 Uhr
Auf der Autostrasse A23 bei Roggwil ist es am Sonntagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Drei Personen wurden dabei schwer verletzt, eine Person leicht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News

Zur Frontalkollision auf der A23 kam es kurz vor 14 Uhr, wie Michael Roth, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, sagt. «Anhand der Spuren und ersten Erkenntnissen kam ein Auto auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in ein Wohnmobil.»

Roth: «Die Feuerwehr musste den 53-jährigen Lenker des Wohnmobils aus dem Auto befreien.» Der Mann war schwer verletzt. Auch der Fahrer des Autos und seine Beifahrerin wurden schwer verletzt, die ebenfalls 53-jährige Beifahrerin im Wohnmobil trug leichte Verletzungen davon.

Die Identität der beiden Autoinsassen steht noch nicht eindeutig fest. Während der Unfallaufnahme musste die A23 für mehrere Stunden gesperrt werden.

Im Einsatz standen nebst der Polizei die Feuerwehren Roggwil und Arbon sowie die Rega mit zwei Helikoptern und der Rettungsdienst.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 3. Oktober 2021 18:50
aktualisiert: 4. Oktober 2021 07:46