Ostschweiz
Thurgau

Geschützte Korallen geschmuggelt

Tägerwilen

Geschützte Korallen geschmuggelt

· Online seit 12.12.2019, 10:15 Uhr
Ein Schweizer Paar wollte mit geschützten Korallen, Garnelen, Schnecken und Wasserpflanzen in die Schweiz einreisen. Für die Korallen hatten sie keine Bewilligung.
Anzeige

Das Paar kam von einer Messe für Aquaristik in Stuttgart und wollte über den Grenzübergang Tägerwilen in die Schweiz reisen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Schweizer keine Bewilligung für die geschützten Korallen hatten.

«Alle Steinkorallen, ob tot oder lebendig, sind gemäss Cites bewilligungs- und kontrollpflichtig», heisst es bei der Eidgenössischen Zollverwaltung.

Die Waren wurden beschlagnahmt und das zuständige Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen informiert. Das Paar musste die Abgaben nachzahlen und wurde gebüsst.

(EZV/red.)

veröffentlicht: 12. Dezember 2019 10:15
aktualisiert: 12. Dezember 2019 10:15
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige