Kreuzlingen

Häftling steckt Zelle in Brand – drei Personen im Spital

· Online seit 13.12.2023, 17:34 Uhr
Am Mittwochnachmittag hat ein Insasse im Regionalen Untersuchungsgefängnis Kreuzlingen einen Brand in seiner Zelle gelegt. Drei Personen mussten zur Untersuchung ins Spital.
Anzeige

Im Regionalen Untersuchungsgefängnis in Kreuzlingen ist es am Mittwoch zu einem Zellenbrand gekommen. Dies teilt die Kantonspolizei Thurgau mit.

Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau steckte ein 22-jähriger Insasse kurz nach 13 Uhr die Bettdecke in seiner Zelle in Brand, worauf eine starke Rauchentwicklung entstand. Die Feuerwehr Kreuzlingen war mit 31 Feuerwehrangehörigen rasch vor Ort, löschte den Brand und lüftete das Gebäude.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Der Tunesier und zwei weitere Insassen wurden zur medizinischen Kontrolle durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der Sachschaden beträgt einige tausend Franken.

veröffentlicht: 13. Dezember 2023 17:34
aktualisiert: 13. Dezember 2023 17:34
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige