Anzeige
Friltschen

Heftiger Unfall im Thurgau: Fussgängerin (22) «schwerst verletzt»

24. September 2021, 11:00 Uhr
Eine Fussgängerin und ein Fussgänger wurden am Donnerstag im thurgauischen Friltschen von einem Auto erfasst und verletzt, die Frau schwer. Die Rega flog sie ins Spital. Der Unfallverursacher musste den Führerausweis abgeben.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News

Der 34-jährige Autofahrer war nach aktuellen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau auf der Weinfelderstrasse in Richtung Bussnang unterwegs, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Als er ein vorausfahrendes Fahrzeug überholte, prallte er seitlich in einen korrekt entgegenkommenden Lieferwagen. Daraufhin verlor der Lenker die Kontrolle über sein Auto und kam rechts von der Strasse ab.

Dort waren eine 22-jährige Frau und ihr 26-jähriger Begleiter am Strassenrand zu Fuss in Richtung Märwil unterwegs. Das Auto rammte die beiden – der Mann wurde mit mittelschweren Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Frau musste mit schwersten Verletzungen durch die Rega ins Spital geflogen werden. Die Fahrerin des Lieferwagens, mit welchem das Auto zuerst zusammengestossen ist, blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme musste der Streckenabschnitt Märwil – Oberbussnang für mehrere Stunden durch die Feuerwehr gesperrt werden. Zur Spurensicherung und Klärung der Unfallursache wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Die Staatsanwaltschaft ordnete beim Unfallverursacher eine Blutentnahme und Urinprobe an, sein Führerausweis wurde auf der Stelle eingezogen.

(red.)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 24. September 2021 10:33
aktualisiert: 24. September 2021 11:00