Anzeige
Kreuzlingen

Hunderte deutsche Jugendliche feiern in der Schweiz: «Sind überrascht worden»

3. Juni 2021, 10:12 Uhr
Sogar ein Sofa haben die Jugendlichen in den Park getragen.
© Tagblatt
Da die Regeln in der Schweiz nicht so streng sind wie in Deutschland, feiern Konstanzer Jugendliche kurzerhand in der Schwesternstadt Kreuzlingen. Die Stadtverwaltung sieht es gelassen, die Bevölkerung nicht.

Abifahrten führen junge Deutsche normalerweise noch Lloret de Mar, Mallorca oder Novalja. Klingende Vertreter des anspruchslosen Billigtourismus. Und dieses Jahr? Den nach Party lechzenden Jugendlichen scheint nach ihrem Abitur auch der Seeburgpark in Kreuzlingen zu reichen. Zumindest denen aus Konstanz.

«Wir sind davon überrascht worden», sagt Michael Maier, Chef des Sicherheitsunternehmens City Watch Security, gegenüber der Thurgauer Zeitung. Seit zwei Wochen kommen die Jugendlichen immer wieder über die Grenze, zeitweise feiern 400 von ihnen im Seeburgpark.

Die Jugendlichen werden von den in Kreuzlingen laxeren Beschränkungen angelockt. Bei der Stadt sieht man das gelassen. «Der Seeburgpark ist gross und die Jugendlichen verteilen sich», sagt Stadtrat Thomas Beringer.

Anders klingt es in einer lokalen Facebook-Gruppe, wo die Jugendlichen teils derb beschimpft werden.

Die Abfallberge sorgen für Empörung bei der Bevölkerung. Die Jugendlichen werden auf Facebook derb beschimpft. 

© Tagblatt

Dies vor allem aufgrund des vielen Abfalls, der liegen bleibt. Die Stadt will jedoch alles tun, um dieses Problem in den Griff zu bekommen.

(thc)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 3. Juni 2021 13:03
aktualisiert: 3. Juni 2021 10:12