Jetzt erstatten die Eltern Anzeige

Krisztina Scherrer, 14. Februar 2019, 16:08 Uhr
In der Sekundarschule Aadorf haben mehrere Schüler wüste Drohbriefe erhalten.
© PD
Seit letzter Woche haben mehrere Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule in Aadorf Drohbriefe erhalten. Einige der Eltern haben Anzeige erstattet, die Kantonspolizei ermittelt.

Mehrere Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule in Aadorf werden seit letzter Woche bedroht. «Die Schüler haben dies ihren Lehrern gemeldet. Einige der Eltern haben darauf Anzeige erstattet, nun ermittelt die Polizei», sagt Astrid Keller, Schulratspräsidentin von Aadorf. Wer die Schüler bedroht, kann sich Astrid Keller nicht erklären: «Das Vorgehen lässt darauf schliessen, dass sich Opfer und Täter gut kennen.»

Die Kantonspolizei Thurgau bestätigt den Vorfall mit den anonymen Drohungen gegenüber FM1Today: «Bei der Kantonspolizei Thurgau sind bis zum jetzigen Zeitpunkt vier Anzeigen eingegangen», sagt Matthias Graf, Mediensprecher Kantonspolizei Thurgau. «Momentan finden Befragungen statt und die Spuren auf den Schriftstücken werden ausgewertet.» Zum Inhalt und der Machart der Schriftstücke kann die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nichts sagen.

Krisztina Scherrer
veröffentlicht: 14. Februar 2019 15:02
aktualisiert: 14. Februar 2019 16:08