Stufe 3

Kanton Thurgau warnt vor erheblicher Waldbrandgefahr

29. Juli 2020, 09:13 Uhr
Der Kanton Thurgau ruft die Bevölkerung zur besonderen Vorsicht beim Feuern auf. (Symbolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Im Kanton Thurgau besteht wegen der Trockenheit gemäss Behördenangaben neu eine erhebliche Waldbrandgefahr. Die Behörden erhöhten die Gefahrenstufe auf das Level 3 von 5.

Gründe für den Schritt sind die kommenden trocken-heissen Tage und die bereits sehr trockenen Waldböden, wie der Informationsdienst des Kantons Thurgau am Mittwoch mitteilte.

Die Bevölkerung ist angehalten, nur auf offiziellen und festen Feuerstellen zu feuern. Besonders im Umgang mit Augustfunken und Feuerwerk bitten die Behörden um Vorsicht. Auf ein Feuerverbot verzichtet der Kanton derzeit.

Die Wasserstände des Kantons weisen den Angaben zufolge die bisher tiefsten Werte in diesem Jahr auf. Die Trinkwasserversorgung sei jedoch sichergestellt, hiess es. Erhöhte Lufttemperaturen auch nachts könnten zu steigenden Gewässertemperaturen führen. Dabei schliesst der Kanton weitere Notabfischungen aus Oberflächengewässern nicht aus.

(red.)

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Juli 2020 09:13
aktualisiert: 29. Juli 2020 09:13