Motorsport

«Leben, aufs Gas drücken – und wenn möglich gewinnen»

13. Mai 2022, 20:25 Uhr
Christoph Zwahlen hat definitiv Benzin im Blut. Der zweifache Schweizer Meister im Autoslalom hat sich nach einem schweren Unfall wieder zurück hinters Steuer gekämpft. Am Sonntag bietet er an den Autorenntagen in Frauenfeld der Konkurrenz wieder die Stirn. TVO hat ihn in seiner Werkstatt in Pfyn besucht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

«Meine Frau will eigentlich, dass ich Golf spiele, aber es ist leider nicht meine Sportart – ich brauche den Kick», sagt Christoph Zwahlen, als TVO ihn in seiner Werkstatt in Pfyn besucht. Dieser Kick ist bei ihm ganz klar die Geschwindigkeit. Sein Motto: Leben, aufs Gas drücken – und wenn möglich gewinnen.

Angesprochen auf die Autos, die bei ihm in der Garage stehen, beginnen seine Augen zu leuchten. Er kennt jedes Detail, von der Aufhängung bis zum Motor. Doch nicht alle Boliden, die in der Garage stehen, gehören Zwahlen.

Er schraubt auch für die Konkurrenz. Etwas, dass er sich vor seinem Unfall nicht hätte vorstellen können. «Früher habe ich alles für mich behalten. Aber als ich im Rollstuhl war, habe ich begonnen, mein Wissen zu verkaufen. Ich musste von etwas leben.»

Auf die Frage, ob er es denn verkraften könne, wenn seine Kunden schneller sind als er, grinst er. Mittlerweile freue er sich sogar fast mehr, wenn ein Kunde von ihm gewinne, denn es komme ja von ihm.

Gewonnen hat Zwahlen übrigens oft. Über 300 Trophäen aus dem In- und Ausland nennt er sein Eigen.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 13. Mai 2022 20:27
aktualisiert: 13. Mai 2022 20:27
Anzeige