Lieferwagen fliegt 40 Meter durch die Luft

Laurien Gschwend, 28. September 2018, 20:48 Uhr
Auf der Autobahn A7 bei Frauenfeld ereignete sich am Freitagabend ein schwerer Selbstunfall. Ein 36-Jähriger und ein 49-Jähriger wurden in einem Lieferwagen eingeklemmt.

Ein 36-jährige Lieferwagenfahrer kam kurz vor 17 Uhr von der A7 in Richtung Kreuzlingen ab. «Das Fahrzeug landete in der Autobahnböschung und flog anschliessend durch einen Wildzaun rund 40 Meter durch die Luft. Auf dem Wiesland vor einem Firmengelände kam es zum Stillstand», sagt Mario Christen, Mediensprecher der Thurgauer Kantonspolizei.

Der Fahrer wurde mittelschwer verletzt; sein 49-jähriger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen. Die Bergung der Männer erwies sich als kompliziert, weil sie im Lieferwagen eingeklemmt waren. «Sie konnten das Fahrzeug nicht selbständig verlassen. Bei der Rettung war höchste Vorsicht geboten», erklärt Christen. Der Fahrer wurde mit dem Rettungsdienst, der Beifahrer von der Rega ins Spital transportiert.

Der Verkehr wurde durch den Unfall nicht tangiert, da sich die Unfallstelle abseits der Autobahn befindet. Es entstand Sachschaden von mehreren 10'000 Franken. Spezialisten der Verkehrspolizei klären den genauen Unfallhergang. Wer Beobachtungen gemacht hat, soll sich bei der Polizei (058 345 24 60) melden.

Laurien Gschwend
Quelle: lag
veröffentlicht: 28. September 2018 19:03
aktualisiert: 28. September 2018 20:48