Nicht rentabel

Micasa-Home in Frauenfeld muss schliessen

14. Januar 2020, 15:53 Uhr
Die Filiale am Frauenfelder Bahnhofsplatz hat erst im 2018 aufgemacht.
© Google
Nach weniger als zwei Jahren ist bereits wieder Schluss: Die Micasa-Home Filiale am Frauenfelder Bahnhofsplatz schliesst. Dabei sind fünf Angestellte betroffen.

Die Mitarbeiter seien am Dienstag über die Schliessung informiert worden, schreibt Blick. Fünf Personen sind betroffen, die allerdings innerhalb der regionalen Genossenschaft weiterbeschäftigt werden können. Die Micasa-Home Filiale am Frauenfelder Bahnhofsplatz hielt nicht lange, sie wurde erst im Jahr 2018 eröffnet. Die Mini-Micasa muss schliessen, da sie wirtschaftlich nicht rentiert.

Erst im November verkaufte die Migros die Möbelkette Interio an den österreichischen Konkurrenten XXXLutz, welcher kürzlich auch die Möbel-Pfister-Gruppe aufgekauft hat (FM1Today berichtete). Wie es mit den 37 weiteren Micasa-Filialen weitergeht, ist unklar.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. Januar 2020 15:52
aktualisiert: 14. Januar 2020 15:53