Mit 143 km/h ausserorts geblitzt

Laurien Gschwend, 9. April 2018, 15:26 Uhr
Der Ausserrhoder Kantonspolizei sind am Samstag innerhalb von zwei Stunden 30 Fahrzeuglenker aufgefallen, die teils massiv zu schnell unterwegs waren. (Symbolbild)
Der Ausserrhoder Kantonspolizei sind am Samstag innerhalb von zwei Stunden 30 Fahrzeuglenker aufgefallen, die teils massiv zu schnell unterwegs waren. (Symbolbild)
© KEYSTONE/Jean-Christophe Bott
Die Thurgauer Kantonspolizei hat am Sonntagnachmittag in Siegershausen einen Schnellfahrer angehalten, der mit 143 Stundenkilometern ausserorts unterwegs war. Er musste seinen provisorischen Führerausweis abgeben.

Der Autofahrer, ein 21-jähriger Schweizer, fuhr am Sonntag kurz vor 16 Uhr an einem Lasermessgerät auf der Hauptstrasse in Richtung Bätershausen vorbei. Das Fahrzeug überschritt nach Abzug der Sicherheitsmarge die erlaubte Höchstgeschwindigkeit (80 Stundenkilometer) um 58 km/h. Die Polizei zog den Führerausweis, der erst auf Probe ausgestellt worden war, ein.

Kurz davor und danach hielt die Verkehrspolizei auf der gleichen Strecke einen 41-jährigen Deutschen, der mit 121 km/h unterwegs war, sowie einen 22-jährigen Schweizer mit 121 km/h an.

Über das vergangene Wochenende unternahm offenbar manch jemand eine rasante Spritzfahrt: Bei der Kantonspolizei Thurgau gingen mehrere Meldungen wegen Lärmbelästigungen und zu schneller Autofahrten ein.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo TG/red.
veröffentlicht: 9. April 2018 15:09
aktualisiert: 9. April 2018 15:26