Bürglen

Mit 2.5 Promille Alkohol in Zaun gedonnert

13. Oktober 2019, 10:00 Uhr
Selbstunfall Bürglen
Beim Selbstunfall wurde niemand verletzt.
© Kapo TG
Ein stark betrunkener Autofahrer krachte am Samstag in Bürglen in einen Holzzaun. Verletzt wurde dabei niemand. Seinen Führerausweis ist der 33-Jährige vorläufig los.

 

Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau fuhr ein 33-jähriger Autolenker um 17 Uhr auf einem Teilstück der Schützenstrasse, einer Einbahnstrasse, in verbotener Richtung. Er verlor die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Holzzaun. Die beiden Insassen blieben bei der Kollision unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Eine Atemalkoholprobe beim Lenker ergab einen Wert von 1.28 mg/l. Sein Führerausweis wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen.

(red./Kapo TG)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 13. Oktober 2019 10:00
aktualisiert: 13. Oktober 2019 10:00