A1 bei Matzingen

Nach Unfall: Polizei sucht Pannenstreifen-Überholer

2. April 2020, 11:57 Uhr
Nach einem waghalsigen Überholmanöver eines Autofahrers musste eine Autofahrerin am Mittwochabend auf der Autobahn A1 bei Matzingen reflexartig ausweichen. Dabei kollidierte sie mit einem Fahrzeug auf der Überholspur und wurde leicht verletzt.
Die Lenkerin wurde rechts über den Pannenstreifen überholt.
© Kapo ZH

Nach einem verbotenen Überholmanöver auf der Autobahn A1 bei Matzingen kam es am Mittwochabend zu einem Verkehrsunfall. Eine 25-jährige Autofahrerin war um 20 Uhr Richtung St.Gallen unterwegs, als sie kurz vor der Ausfahrt Matzingen rechts – auf dem Pannenstreifen – von einem weissen Auto überholt wurde, wie die Zürcher Kantonspolizei schreibt.

Bei ihrem Ausweichmanöver geriet sie auf die linke Fahrspur und krachte dort in ein korrekte fahrendes Auto. Anschliessend prallte sie heftig gegen die rechte Leitplanke. Auf der Seite, wo Sekunden zuvor das gesetzeswidrige Überholmanöver stattgefunden hatte.

Die Frau wurde beim Unfall leicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. Der Lenker des Autos auf der Überholspur blieb unverletzt, der rechte Fahrstreifen musste für kurze Zeit gesperrt werden.

Der Unfallverursacher, der über den Pannenstreifen überholt hatte, setzte seine Fahrt fort und ist bislang unbekannt. Die Kantonspolizei Zürich sucht nach Zeugen.

(red.)

 

 

 

Quelle: Kapo ZH
veröffentlicht: 2. April 2020 11:57
aktualisiert: 2. April 2020 11:57
Anzeige