Peter Spuhler tritt als CEO ab

René Rödiger, 20. September 2017, 09:24 Uhr
Peter Spuhler tritt als CEO bei Spuhler zurück.
© KEYSTONE/Gian Ehrenzeller
Peter Spuhler übergibt sein CEO-Amt bei Stadler Rail an Thomas Ahlburg. Spuhler bleibt aber weiterhin Verwaltungsratspräsident des Thurgauer Unternehmens.

Thomas Ahlburg übernimmt das Amt von Peter Spuhler per 1. Januar 2018. Peter Spuhler will sich nach rund 30 Jahren in der operativen Leitung von Stadler Rail auf das Amt des Verwaltungsratspräsidenten konzentrieren, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Spuhler übernahm 1989 Stadler Rail mit damals 18 Mitarbeitern für rund 4,5 Millionen Franken. Heute hat das international tätige Unternehmen über 7000 Mitarbeiter und macht einen jährlichen Umsatz von über 2 Milliarden Franken.

«Peter Spuhler kann sich nun noch stärker auf die Führung des Strategieprozesses und die Intensivierung der Kundenpflege konzentrieren», schreibt das Unternehmen.

Thomas Ahlburg führt seit 2012 das Stadler-Werk in Bussnang und ist stellvertretender CEO. Er ist 47 Jahre alt, verheiratet mit der Harfenistin Nora Ahlburg und Vater eines sechsjährigen Sohnes. Die Familie wohnt in Kreuzlingen.

«Mit Thomas Ahlburg übernimmt ein Wegbegleiter meine Nachfolge, der mich in den letzten Jahren aus unternehmerischer, führungstechnischer, fachkundiger und vor allem auch menschlicher Sicht restlos überzeugt hat», lässt sich Peter Spuhler zitieren.

René Rödiger
Quelle: rr
veröffentlicht: 20. September 2017 08:25
aktualisiert: 20. September 2017 09:24