Thurgau

Polizei macht zwei Raser dingfest

28. Dezember 2020, 12:20 Uhr
Einer der beiden Männer fuhr einen VW-Golf.
© iStock/volkan.basar
Im Kanton Thurgau konnte die Kantonspolizei zwei Raser ermitteln. Mit einem VW und einem Toyota fuhren die beiden bereits im Juni mit bis zu 192 Kilometer pro Stunde über eine Hauptstrasse. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Passiert ist es am 19. Juni dieses Jahres. Zwei Schweizer im Alter von 21 und 29 Jahren fuhren mit 182, respektive 192 Kilometern pro Stunde in Islikon kurz nacheinander durch eine Messstelle der Polizei. «Es handelt sich bei den beiden Fahrzeugen einerseits um einen VW Golf und andererseits um ein Fahrzeug der Marke Toyota», sagt Michael Roth, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau.

Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritten die beiden Männer die Höchstgeschwindigkeit ausserorts um 95 und 105 Kilometern pro Stunde. Das entspricht einem Raserdelikt.

Gemäss Kantonspolizei Thurgau konnten die beiden Schweizer von Spezialisten der Verkehrspolizei ermittelt werden. Ihre Führerausweise wurden eingezogen und die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eingeleitet.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. Dezember 2020 12:12
aktualisiert: 28. Dezember 2020 12:20