Polizist schiesst sich ins Bein

Sarah Lippuner, 22. März 2019, 17:47 Uhr
Der Polizist arbeitete auf dem Polizeiposten in Sulgen als sich der Schuss löste.
© BRK News
Auf dem Polizeiposten in Sulgen zog sich ein Polizist am Freitag Beinverletzungen zu. Aus unerklärlichen Gründen löste sich ein Schuss aus seiner Dienstwaffe.

Der 41-jährige Polizist arbeitete am Freitag auf dem Polizeiposten in Sulgen, Thurgau. Um 13.30 löste sich ein Schuss aus seiner Dienstwaffe, schreibt die Kantonspolizei Thurgau in einer Medienmitteilung. Der Polizist erlitt mittelschwere Verletzungen am Unterschenkel und wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Zwei weitere Polizisten wurden wegen allfälligen Gehörschäden ambulant behandelt. Wie sich der Schuss lösen konnte ist derzeit unklar und Gegenstand weiterer Abklärungen.

Sarah Lippuner
Quelle: Kapo TG/red.
veröffentlicht: 22. März 2019 17:39
aktualisiert: 22. März 2019 17:47