Seebad wegen Blitzgefahr geschlossen

Lara Abderhalden, 3. Juli 2018, 12:33 Uhr
iStock
iStock
Heftiger Regen und die Gefahr von Blitzen: Aus diesen Gründen bleibt das Seebad in Romanshorn am Dienstag geschlossen.

Die Wetterprogonosen für den heutigen Tag könnten besser sein: Teilweise heftige Regengüsse fegen über das FM1-Land. Hinzu kommt die Gefahr von Blitzen. Deshalb hat das Seebad Romanshorn beschlossen, dass das Bad geschlossen bleibt. Aus Sicherheitsgründen darf niemand die Schwimmbecken benutzen oder in den See steigen.

Die Lage werde fortlaufend geprüft und sobald das Wetter wieder zulasse, werde das Seebad wieder geöffnet.

Lara Abderhalden
Quelle: red.
veröffentlicht: 3. Juli 2018 12:33
aktualisiert: 3. Juli 2018 12:33