Sind wieder Tiere auf dem Hof von U.K.?

21. November 2017, 11:02 Uhr
Eine Meldung einer besorgten Bürgerin liess das Veterinäramt Thurgau aufhorchen: Es sollen sich wieder Tiere auf dem Hof vom Tierquäler U.K. befinden. Eine Kontrolle vor Ort brachte Klarheit.
Das Militär sicherte die Pferde des Hefenhofener Pferdezüchters Anfang August.
© (KEYSTONE/Ennio Leanza)

«Es wurde uns zugetragen, dass sich wieder Tiere auf dem Hof von U.K. in Hefenhofen befinden», sagt Walter Hofstetter, Leiter Informationsdienst im Kanton Thurgau. Die besorgte Frau habe die Tiere nicht selbst gesehen, sondern es sei ihr erzählt worden. Obwohl es keine direkten Beobachtungen gab, wurde der Hof von Tierquäler U.K. erneut kontrolliert.

«Wir gehen solchen Aussagen immer nach, auch wenn es sich dabei nur um Gerüchte handelt», sagt Hofstetter. Sollte es sich bewahrheiten und das Veterinäramt hätte die Aussage ignoriert, würde das Amt in der Kritik stehen. Die durchgeführten Kontrollen auf dem Hof in Hefenhofen haben aber ergeben, dass sich keine Tiere auf dem Hof befinden.

U.K. ist das Halten von Tieren aufgrund einer im Sommer angeordneten vorsorglichen Massnahme nicht erlaubt. Dieses Verbot betrifft den ganzen Hof. Auch Angehörige dürfen dort keine Tiere halten.

Quelle: red.
veröffentlicht: 21. November 2017 11:02
aktualisiert: 21. November 2017 11:02
Anzeige