Sponsoren für Wakeboardlift fehlen

Krisztina Scherrer, 6. Juni 2018, 20:43 Uhr
Dem Wasserskiclub Romanshorn fehlen noch Sponsoren für einen Wakeboardlift.
Dem Wasserskiclub Romanshorn fehlen noch Sponsoren für einen Wakeboardlift.
© Tagblatt/Andrea Stalder
Der Wasserskiclub Romanshorn wollte diesen Sommer einen Wakeboardlift bauen. Die provisorische Bewilligung vom Kanton wurde erteilt. Die finanziellen Mittel fehlen noch. Jetzt soll das Projekt nächsten Sommer realisiert werden.

«Unsere Motivation ist nach wie vor gross. Wir wollen den Wakeboardlift auf jeden Fall realisieren» , sagt Otto Löpfe, Projektverantwortlicher des Wasserskiclub Romanshorn. Der Wasserskiclub hat vom Kanton Thurgau bereits eine Bewilligung für den Lift erhalten. Nur eines fehlt noch und das sind Investoren. «Wir haben uns entschieden, dass wir das Projekt aufgrund fehlender finanzieller Mittel auf nächstes Jahr verschieben. Wir brauchen einfach noch etwas Zeit.»

Finanzierbare Lösung fehlt

Der Wasserskiclub Romanshorn ist mit verschiedenen Liftherstellern in Kontakt, doch es fehlt noch eine gute und finanzierbare Lösung: «Wir möchten Turncables kaufen, das sind zwei Masten, wo man dazwischen hin und her fahren kann. Das Ganze ist natürlich nicht gerade günstig und mieten kann man so einen Wakeboardlift in der Schweiz nicht wirklich. Wir sind deshalb immer noch in Kontakt mit den Verkäufern.»

Auf Sponsoren angewiesen

«Die Idee mit dem Wakeboardlift kommt in der ganzen Region gut an. Sponsoren, die uns aktiv unterstützen, fehlen aber noch. Deshalb möchten wir im Sommer ein Crowdfunding-Projekt starten.» Momentan gelte auch die Bewilligung vom Kanton nur für ein Jahr: «Wir müssen nochmals Kontakt zum Kanton aufnehmen und nachfragen, ob wir die Bewilligung verlängern können.»

Krisztina Scherrer
Quelle: sk
veröffentlicht: 6. Juni 2018 20:43
aktualisiert: 6. Juni 2018 20:43