Anzeige
Tabujobs

Swingerclub – Tempel der Lust im Thurgau

24. November 2020, 16:58 Uhr
Seit 14 Jahren führen Verena und Urs Hug ihren eigenen Swingerclub. Auf 3500 Quadratmetern haben die Bauerntochter und der Werber einen weitherum bekannten Tempel der Lust geschaffen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleZüri

Verena und Urs Hug leiten im thurgauischen Wängi seit 14 Jahren die «Orangerie», den flächenmässig grössten Swingerclub der Schweiz. «Wir sind der einzige Swingerclub, der auch im Bereich der Gastronomie tätig ist. Bei uns können sich die Kundinnen und Kunden also nicht nur körperlich, sondern auch kulinarisch verwöhnen lassen», erzählt das Ehepaar.

Während Urs Hug hauptsächlich im Hintergrund tätig ist, waltet seine Frau Verena als Gastgeberin an der Front. «Viele Neulinge haben das Gefühl, ein Swingerclub sei schmuddelig. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Die meisten sind überrascht, wenn sie unsere Räumlichkeiten betreten.»

Welches der speziellste «Vergnügungsort» der «Orangerie» ist, seht ihr oben im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 26. November 2020 19:00
aktualisiert: 24. November 2020 16:58