Coronavirus

Thurgau bietet Booster-Impfung für 12- bis 15-Jährige an

21. Januar 2022, 09:55 Uhr
Im Kanton Thurgau können sich ab der kommenden Woche neu auch Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren boostern lassen. Voraussetzung ist, dass die letzte Corona-Impfung mindestens vier Monate zurückliegt.
Im Thurgau können sich neu auch Teenager zwischen 12 und 15 Jahren die Auffrischungsimpfung spritzen lassen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY

Der Thurgau folgt damit den Impfempfehlungen der eidgenössischen Kommission für Impffragen und des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), wie es in einer Mitteilung vom Freitag hiess.

Jugendliche können sich ab Montag im Impfzentrum in Weinfelden ohne Voranmeldung boostern lassen oder ab Dienstag einen Termin in einer der acht regionalen Impfstellen buchen. Die Impf-Nachfrage sei derzeit eher gering und die Wartezeiten daher kurz, schrieb der Kanton. Gespritzt wird der Impfstoff von Pfizer/Biontech.

Teenager brauchen für die Auffrischungsimpfung eine schriftliche Einverständniserklärung ihrer Eltern. Das Formular dafür findet sich auf der Homepage des Kantons unter www.tg.ch/impfen. Eine Begleitung durch die Eltern zum Impftermin ist nicht nötig.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Januar 2022 09:55
aktualisiert: 21. Januar 2022 09:55
Anzeige